Weinwissen

Weinkenner wissen, was die köstlichen Tropfen auszeichnet. Doch jeder Geschmack ist unterschiedlich. Das man die Qualität eines Weines daher nicht am Geschmack festmachen kann, tragen unsere Weine Gütesiegel, z.Bsp. Goldene- Silberne- Bronzene- Kammerpreismünzen.

Und damit Sie den richtigen Wein für Ihren Geschmack finden, möchten wir Ihnen gerne weitere Informationen zu der so genannten Weinsprache geben. Damit erkennen Sie die besten Weine auf Anhieb!

 

 

 

Qualitätsbezeichnungen

Deutschland

 

 

Neue weingesetzliche Regelungen ab 01.08.2009

 

Deutscher Wein ersetzt die bisherige Bezeichnung: Deutscher Tafelwein. Nach amtlicher Definition ein leichter, lieblicher Wein ohne weitere Eigenarten.

Weine mit Geschützter Geografischer Angabe ( G.G.A.) ersetzt die bisherige Bezeichnung: Landweine. Ein schlichter, trockener bis halbtrockener Wein.


Weine mit geschützter Ursprungsbezeichnung ( G.U. )
ersetzt die bisherige Bezeichnung Qualitätswein ( Q. b. A. )
Trocken bis lieblich. Die höchste Qualitätsstufe, bei welcher ein Zusatz von Zucker vor der Gärung erlaubt ist.


G.U. bisher Qualitätswein mit Prädikat.
Ab dieser Qualitätsstufe ist die Zuckerung (Chaptalisierung) vor der Gärung untersagt. Die Prädikate können beibehalten werden:


Kabinett - Die Weine können trocken bis lieblich ausfallen.


Spätlese - Von trocken bis lieblich ist alles möglich.

 

Auslese - Erfordert in der Regel eine tatsächliche Auslese von vollreifen, gesunden Beeren aus der Menge des Lesegutes von Hand. Unreife und verfaulte Trauben müssen aussortiert werden.


Beerenauslese ( BA ) - Süß, intensiv und manchmal alkoholreich. BA und TBA begründen den teilweise mytischen Ruf deutscher Rieslinge.


Trockenbeerenauslese ( TBA ) - Intensive Süße und Aromatik, häufig mit niedrigem Alkoholgehalt. Außergewöhnlich auch in der Haltbarkeit.


Eiswein - Eiswein ist eine Sonderform der BA oder TBA, die Beeren hängen bis zum ersten Frosteinbruch bis mehere Stunden mindestens minus 7° erreicht sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wein & Brand